Berichte

SSV Weingarten erfolgreich bei den Lochen-Schwimmtagen

Am vergangenen Wochenenden vom 04.05.-05.05.2019 stellten sich insgesamt elf Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfmannschaft des SSV Weingarten der Konkurrenz in Balingen bei den 36. Weilstetter Lochen-Schwimmtagen. Die beiden Wettkampftage schlossen sie mit tollen Bestzeitergebnissen und Medaillenerfolgen ab.

Erfolgreichste Schwimmerinnen waren Stephanie Thuma (Jg. 03) und Alexandra Jung (Jg. 02), die in all ihren Starts Goldmedaillen erhielten. Stephanie Thuma ließ die Konkurrenz gleich elft Mal hinter sich. Alexandra Jung bestritt acht Rennen und siegte.

Mia Sterk (Jg. 06) gewann ebenfalls all ihre Starts und durfte sich über drei Goldmedaillen freuen.

Franziska Pfleghar (Jg. 06) erreichten den 1. Platz über 100m Schmetterling und Lagen. Zweite wurde sie über 50m Rücken und Schmetterling und den 3. Platz erhielt sie über 100m Freistil.

Carla Meyer (Jg. 06) bestieg das Podium und nahm Goldmedaillen über 100m Freistil und 200m Brust sowie eine Silbermedaille über 400m Freistil entgegen.

Über einen 2. Platz über 50m Rücken, Freistil und Brust sowie 100m Lagen freute sich Daniela Maurer (Jg. 04). Ihren weiteren Wettkämpfen über 100m Schmetterling, Freistil und Brust wie auch 200m Freistil beendete sie auf dem 3. Platz.

Auch Lea Sterk (Jg. 05) freute sich Medaillenerfolge. Silber erhielt sie über 50m und 100m Brust und Bronze über 200m Freistil.

Zwei weitere Auszeichnungen erlangte Niclas Kunkel (Jg. 07). Über 100m Rücken erreichte er den 2. Platz und über eine Bronzemedaille freute er sich bei 50m Freistil.

Die weiteren Schwimmerinnen Sophie Pfleghar (Jg. 04), Hannah Sust (Jg. 06) und Veronika Jundt (Jg. 07) freute sich über einige persönliche Bestzeiten.

 

Sehr gute Ergebnisse für den SSV Weingarten

Mit fünfzehn Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfmannschaft war der SSV Weingarten am 23.03.2019 in Mengen beim Ablachtal-Cup vertreten und feierte die Leistungen der Athleten. Insgesamt wurden Preise über die besten erbrachten Leistungen (50m bzw. 100m männlich und weiblich), Siege der 4-Kampf-Wertungen sowie der Einzelwettkämpfe entgegengenommen. Insgesamt erhielten die 15 Schwimmerinnen und Schwimmer bei 63 Starts 64 prämierte Auszeichnungen für ihre Leistungen.

Sehr erfolgreich waren Emma Müller (Jg. 2006), Marlene Neumann (Jg. 2003), Alexandra Jung (Jg. 2002), Daniela Maurer (Jg. 2004) und Jana Eiberle (Jg. 2009). Sie verwiesen ihre Gegnerinnen in all ihren Starts auf die hinteren Plätze und gingen mit Goldmedaillen nach Hause.

Emma Müller (Jg. 06) freute sich neben ihren ersten Plätzen über die Auszeichnungen über die Beste Leistung 50m.

Zusätzlich zu ihren Goldmedaillen erhielt Marlene Neumann (Jg. 03) Auszeichnungen für die Besten Leistungen über die 100m und 200m Distanz.

Die Prämierung für die Besten Leistungen über 50m männlich nahm Vlad Pop (Jg. 06) entgegen. Außerdem gewann er zwei Silbermedaillen über 50m Freistil und 100m Brust sowie eine Bronzemedaille über 100m Freistil.

In den Jahrgängen 2010-2007 wurd eine 4-Kampf-Wertung über die 50m Strecken vergeben. Diese gewannen in ihrem Jahrgang 2009 Jana Eiberle und Miguel Müller. Niclas Kunkel (Jg. 07) wurde in seinem Jahrgang Zweiter.

Franziska Pfleghar nahm an der 4-Kampf-Wertung über die 100m Strecken teil und siegte über ihre Konkurrentinnen mit 1120 Punkten.

Weitere Medaillenerfolge für den SSV Weingarten erschwammen Carla Meyer (Jg. 06), Fabian Schlosser (Jg. 06), Mia Sterk (Jg. 06), Lennard Kungel (Jg. 06).

Abschließend durften sich auch die Staffelmannschaft über 10 x 50m Freistil freuen. In der Besetzung Carla Meyer, Franziska Pfleghar, Jana Eiberle, Miguel Müller, Veronika Jundt, Lennard Kungel, Fabian Schlosser, Niclas Kunkel, Vlad Pop und Mia Sterk erzielte die Mannschaft des SSV den 2. Platz.

 

SSV erfolgreich in Lindenberg

Sehr gute Ergebnisse erzielte eine kleine Auswahl an Schwimmerinnen und Schwimmer des SSV am vergangenen Samstag beim 3. Internationalen Lindenberger Schwimmfest im Allgäu.

Sieben Schwimmerinnen und Schwimmer des SSV Weingarten stellten sich am Samstag der Konkurrenz und erzielten mit 22 Medaillenrängen sehr gute Erfolge.

Erfolgreichste Schwimmerin des Wochenendes aus Sicht des SSV war Daniela Maurer (Jg. 2004). Sie verwies ihre Gegnerinnen gleich viermal auf die hinteren Plätze. Über 50m Schmetterling und Freistil sowie 100m Lagen und Brust ließ sie die Konkurrenz hinter sich und siegte mit dem ersten Platz. Des weiteren erzielte sie den zweiten Platz über 100m Freistil.

Lea Sterk (Jg. 2005) und Carla Meyer (Jg. 2006) durften sich über je zwei Gold- und vier Silbermedaillen freuen. Lea Sterk gewann über 100m Lagen und 50m Brust. Silber erzielte sie über 200m Freistil, 100m Brust und Freistil und 50m Freistil. Carla Meyer erhielt den ersten Rang über 100m Brust und Freistil. Den zweiten Podiumsplatz bestieg sie über 200m Brust, 100m Lagen und 50m Schmetterling und Brust.

Stephanie Thuma (Jg. 2001) ließ die Konkurrenz in beiden ihren Starts hinter sich und gewann Gold über 50m und 100m Rücken.

Auch Christoph Walz (Jg. 2007) konnte sich über gute Platzierungen freuen. Insgesamt feierte er drei seiner bestrittenen Wettkämpfe auf dem Treppchen. Erfolgreich konnte er sich in seinem Jahrgang über 50m Rücken durchsetzen und gewann den 1. Platz. Seinen Wettkampf über 50m Freistil beendete er mit dem 2. Platz und über 100m Rücken erzielte er den dritten Rang.

Persönliche Bestzeiten erreichte Annabelle Christberger (Jg. 2008) über all ihre Starts und auch Phillip Walz (Jg. 2010), der seinen ersten Wettkampf für den SSV Weingarten bestritt.

 

SSV feiert internationale Erfolge in Liechtenstein

Sieben Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfmannschaft des SSV Weingarten erzielten im internationalen Vergleich am 16.03.2019 sehr gute Ergebnisse bei der Aquarius-Trophy in Triesen (Liechtenstein). Bei 25 Einzelstarts und einem Stafffelstart wurden insgesamt 24 Medaillenerfolge erzielt.

Erfolgreichste Schwimmerin war Alexandra Jung (Jg. 2002). Sie verwies ihre Gegnerinnen in all ihren Starts auf die hinteren Plätze. Über 50m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil ließ sie der Konkurrenz keine Chance und siegte jeweils mit dem ersten Platz.

Fabian Schlosser (Jg. 2006) durfte sich über drei Goldmedaillen freuen. Er gewann über 50m Schmetterling, Brust und Freistil in seinem Jahrgang.

Christoph Walz (Jg. 2007) ließ seine Konkurrenten gleich in zwei Rennen hinter sich und gewann Gold über 50m Rücken und Brust. Seine Wettkämpfe über 50m Schmetterling und Freistil beendete er jeweils als Zweitschnellster und bestieg somit das Podium.

Niclas Kunkel (Jg. 2007) konnte sich im gleichen Jahrgang ebenfalls über gute Platzierungen freuen. Er feierte auch alle seine bestrittenen Wettkämpfe auf dem Treppchen. Erfolgreich konnte er sich über 50m Freistil durchsetzen und gewann den 1. Platz. Seine Wettkämpfe über 50m Rücken und Brust beendete er mit dem 2. Platz und über 50m Schmetterling erzielte er den 3. Platz.

Antonia Vöhringer (Jg. 2001) trat in vier Wettkämpfen an und beendete diese alle mit der zweitschnellsten Zeit. Sie nahm über 50m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil viermal eine Silbermedaille entgegen.

Hannah Sust, die ihren ersten Wettkampf für den SSV Weingarten bestritt, feierte ebenfalls gleich drei Erfolge. Über 50m Rücken, Brust und Freistil durfte sie das Treppchen besteigen und gewann Silbermedaillen.

Phillip Walz (Jg. 2010) freute sich über eine Bronzemedaille in seinem Rennen über 50m Freistil.

Zum Abschluss durfte sich auch die Staffelmannschaft freuen. In der Besetzung Alexandra Jung, Antonia Vöhringer, Christoph Walz und Niclas Kunkel feierte die Mannschaft des SSV den zweiten Platz.

 

 

Guter Jahresstart für den SSV Weingarten

Der SSV Weingarten blickt auf ein erfolgreiches Wochenende in Bad Saulgau beim 5. Internationalen Stadtwerke-Cup zurück. Insgesamt vierzehn Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfmannschaft des SSV Weingarten stellten sich der Konkurrenz und starteten mit vielen Medaillenerfolgen in das neue Jahr. Die Schwimmerinnen und Schwimmer konnten mit insgesamt 18 Gold-, 21 Silber- und 19 Bronzemedaillen und sehr vielen neuen persönlichen Bestzeiten glänzen.

Insgesamt neun Medaillenerfolge sicherte sich Emma Müller (Jg. 2006) an diesem Wochenende. Über 50m Rücken lies sie ihre Konkurrentinnen hinter sich und gewann Gold. Silber erhielt sie über 50m Schmetterling, 100m Brust und Lagen, sowie Bronze über 200m Brust und Lagen.

Knapp unter dieser Medaillenzahl blieben Stephanie Thuma (Jg. 2001) und Alexandra Jung (Jg. 2002). Sie erreichten jeweils acht Medaillenränge. Stephanie Thuma setzte sich gleich sechs mal gegen all ihre Konkurrentinnen durch und gewann Gold über 50m Rücken und Freistil, 100m Lagen, Rücken und Freistil sowie 200m Rücken. Den 2. Platz belegte sie über 50m Schmetterling. Über 50m Rücken erreichte Stephanie Thuma den Finallauf der besten Schwimmerinnen und wurde mit der Bronzemedaille ausgezeichnet.

Alexandra Jung erhielt zwei Goldmedaillen über 50m und 100m Brust und Silber über 50m Freistil, Brust und Schmetterling, 100m Rücken und Lagen sowie 200m Lagen. Neben ihren Medaillenerfolgen durfte sich auch Alexandra Jung über ihre Teilnahme am Finallauf der besten Schwimmerinnen über 50m Brust freuen. Hier belegte sie den 5. Rang.

Luiz Aschentrup (Jg. 2002) durfte insgesamt sechs mal das Podest besteigen. Er wurde ausgezeichnet mit drei Goldmedaillen über 50m Schmetterling, Freistil und Rücken, zwei Silbermedaillen über 100m Fresitil und Lagen und einer Bronzemedaille über 50m Brust.

Marlene Neumann (Jg. 2003) belegte ebenfalls sechs Medaillenränge über 100m Brust, 100m Lagen und 200m Brust (1. Rang), 50m Brust und Schmetterling (2. Rang) und 50m Freistil (3. Rang).

Johanna Kaspar (Jg. 2002) durfte sich über Silber in 50m Brust und 100m Freistil freuen. Den 3. Platz belegte sie über 50m Freistil, Rücken und Schmetterling sowie 200m Lagen.

Franziska Pfleghar (Jg. 2006) sicherte sich mit ihren Bestzeiten insgesamt vier Podiumsplätze. Über 200m Rücken wurde sie mit der Goldmedaille belohnt. Sie erschwamm sich über 100m Rücken die Silbermedaille und über 50m und 100m Schmetterling die Bronzemedaille.

Paul-Lukas Hagen (Jg. 2008) bestieg dreimal das Podest und belegte über 100m Brust den ersten und über 50m Brust sowie 200m Rücken den dritten Platz.

Jana Eiberle (Jg. 2009) war dieses Wochenende auf jedem Podiumsplatz vertreten und gewann Gold, Silber und Bronze über 50m Brust, 100m Brust und 100m Freistil.

Weitere Bronzemedaillenerfolge erlangten Svenja Mehrle (Jg. 2003) über 50m Brust und 100m Freistil, Sophie Pfleghar (Jg. 2004) über 50m und 100m Brust und Daniela Maurer (Jg. 2004) über 50m Rücken und 100m Lagen.